MS Konstanz

"Konstanzerli"

Indienststellung: 02.07.1925
Heimathafen: Schaffhausen
Eigner: 1925-1936 Stadtwerke Konstanz
ab 1936 Schweizerische Schiffahrts AG Untersee & Rhein
Erbauer: Bodan-Werft, Kressbronn
Länge: 22,58 m
Breite: 4,25 m (4,50 m)
Tonnage: 38,0 t. (27,9 t.)
Tiefgang: 0,88 m (0,90 m)
Maschinenleistung: 84 PS (100 PS) (140 PS)
Geschwindigkeit: 18,5 km/h (19,5 km/h) (20,0 km/h)
Tragkraft: 60 Personen


Bilder

 

Das MS Konstanz ist das älteste Dieselmotorschiff am Bodensee, das sich heute noch im Dienst befindet. Es war das erste Schiff aus der Bodan-Werft mit einer Eisenschale.

Es wurde ursprünglich für die Konstanzer Stadtwerke gebaut und sollte im Lokalverkehr im Konstanzer Trichter eingesetzt werden.

Ab 01.07.1925 wurde das Schiff an die Schaffhausener Schiffahrts AG vermietet, die das Schiff auf der Strecke Konstanz-Stein am Rhein einsetzte.

Ab 1933 fuhr das Schiff auch bis Schaffhausen.

1936 übernahm die Schiffahrts AG das MS Konstanz und setzt es nach Umbauten 1947 und 1960 bis heute größtenteils für Gesellschafts- und Ausflugsfahrten ein.

Am 14. Januar 1984 fiel eine Pappel auf das, vor der Schaffhausener Werft liegende MS Konstanz, und hätte dessen Karriere beinahe beendet. Das Schiff wurde dennoch repariert und umgebaut.

Im Winterhalbjahr 2004/2005 wurde das MS Konstanz in der Werft in Romanshorn komplett überholt und für sein Jubiläumsjahr fitgemacht.

Im Jahr 2005 feiert das MS Konstanz seinen 80. Geburtstag -> Bericht.

zurück