MS Baden II

Indienststellung: 04.06.1935
Heimathafen: Konstanz/Baden
ab 01.07.2010 Lindau/Bayern
ab 2015 Friedrichshafen/Baden-Württemberg
Eigner: 1935-1945 Deutsche Reichsbahn
1952-1994 Deutsche Bundesbahn
ab 1994 Bodensee Schiffsbetriebe GmbH
Erbauer: Bodan-Werft, Kressbronn
Länge: 53,00 m
Breite: 10,00 m
Tonnage: 364,4 t.
Tiefgang: 1,69 m
Maschinenleistung: 2x 400 PS (2x 410 PS)
Geschwindigkeit: 27,4 km/h (27,5 km/h)
Tragkraft: 760 Personen


Galerie

 

1935 erhielt die Deutsche Reichsbahn ihr erstes Dreideckmotorschiff (abgesehen vom Umbau des MS Allgäu), das MS Baden II das in Konstanz stationiert wurde.

Im Gegensatz zu den Lindauer Dreideck-Schiffen MS Allgäu und MS Deutschland wird das MS Baden gleich nach seiner Jungfernfahrt am 04.06.1935 im Oberseelängsverkehr eingesetzt.

1944 wird das in Ludwigshafen verankerte Schiff nach Fliegerbeschuss schwer beschädigt, bleibt aber schwimmfähig.

1946 dient es französischen Besatzungstruppen als Casino.

1949 nimmt das MS Baden den Dienst wieder auf.

1955 sinkt das MS Baden beim Propellerwechsel im Konstanzer Werfthafen, kann aber nach zwei Tagen wieder gehoben werden.

1960 erhält MS Baden eine neue Motorenanlage der Motorenwerke Mannheim vom Typ MWM RH_435 S mit einer Leistung von 2x 410 PS.

Ab den 60er Jahren wird das MS Baden vermehrt im Überlinger See eingesetzt und im Obersee durch das MS Karlsruhe abgelöst.

Im Winter 1997/1998 wurde das MS Baden komplett überholt und modernisiert.

Seit 1998 wird die MS Baden an Samstag-Abenden als Disko-Schiff verwendet.

Im Winter 2004/2005 erhält das MS Baden in der Werft in Friedrichshafen einen neuen Unterwasseranstrich und eine neue Lüftungsanlage.

Im Winter 2008/2009 kommt MS Baden zur Landrevision in die Friedrichshafener Werft. Dort erhält das Schiff einen neuen Rumpfanstrich. Daneben werden u. a. Ausbesserungsarbeiten am Bug ausgeführt.

Bericht zum 70. Geburtstag im Jahr 2005

Bericht zum 75. Geburtstag im Jahr 2010

Das MS Baden wurde am 01.07.2010 nach der Indienststellung des MS Überlingen (III) nach Lindau verlegt und wird dort auf Nebenkursen und für Rundfahrten eingesetzt. Bereits im Rahmen der Lindauer Hafenweihnacht 2009 lag MS Baden festlich geschmückt im Lindauer Hafen als Weihnachtsschiff.

Im Herbst/Winter 2013 kommt MS Baden erneut zur Landrevision in die Werft nach Friedrichshafen. Hier erfolgt eine Renovierung der Inneneinrichtung und eine Erneuerung der Heizungsanlage und des Signalmastes.

Am 04.06.2014 unterzeichnen die BSB einen Vertrag mit dem Landesamt für Denkmalpflege, vertreten durch die Stadt Konstanz, mit welchem MS Baden als Kulturdenkmal eingestuft wird.

Ein schwimmendes Kulturdenkmal wird 80 Jahre alt
(Karl F. Fritz)

In der Saison 2015 wechselt MS Baden mit dem MS Lindau (III) den Heimathafen und wird nach Friedrichshafen verlegt. Dort wird es mit dem MS Graf Zeppelin auf allen Friedrichshafener Oberseekursen eingesetzt.


zurück