MS München

Indienststellung: 01.08.1962
Heimathafen: Konstanz/Baden-Württemberg
Eigner: 1962-1994 Deutsche Bundesbahn
ab 1994 Bodensee Schiffsbetriebe GmbH
Erbauer: Bodanwerft, Kressbronn
Länge: 57,50 m
Breite: 12,00 m
Tonnage: 386,25 t.
Tiefgang: 1,55 m
Maschinenleistung: 2x 365 PS
Geschwindigkeit: 26,0 km/h
Tragkraft: 1100 Personen


Galerie

 

Da der Hafen Konstanz nach dem Zweiten Weltkrieg neben dem MS Reichenau II nur kleine Motorboote erhalten hatte, gab die Dte. Bundesbahn 1961 bei der Bodanwerft ein Dreideckmotorschiff von der Größe des MS Stuttgart in Auftrag.

Dieses Schiff sollte das Ende 1961 ausgemusterte SD Hohentwiel ersetzen. Am 18.11.1961 gab es in der Bodanwerft ein Explosionsunglück bei dem vier Menschen getötet, und mehrere Andere zum Teil schwer verletzt wurden. Am Neubau entstand schwerer Schaden, so dass sich die Fertigstellung um mehrere Monate verzögerte.

Deshalb musste das SD Hohentwiel für die Saison 1962 nochmals reaktiviert werden.

Im Sommer 1962 wurde das neue Schiff unter dem Namen MS München, den bis 1958 das ehemalige SD Rupprecht getragen hatte, in Dienst gestellt. Ende des Jahres wurde das SD Hohentwiel endgültig außer Dienst gestellt.

Das MS München wurde bis 2005 auf den Konstanzer Obersee-Kursen eingesetzt.

Es wird neben dem MS Graf Zeppelin auch für die Konstanzer Sonderfahrten eingesetzt.
Im Winter beherbergt MS München, auf Platz 3 liegend, Verkaufsstände des Konstanzer Weihnachtsmarktes.

Ab der Saison 2006 übernimmt MS München die Kurse des ausgemusterten MS Überlingen im Überlinger See.

Im Winterhalbjahr 2007/2008 wird MS München in der Werft in Friedrichshafen komplett überholt und modernisiert. Das Schiff erhält eine neue Inneneinrichtung. Während den Werftarbeiten entzündet sich am 15.02. Dämmmaterial im Motorenraum. Der entstandene Schwelbrand kann von Mitarbeitern der BSB und der Feuerwehr Friedrichshafen schnell gelöscht werden.

Am 21. Juli 2012 bricht bei einem Wendemanöver vor Überlingen ein Verbindungsbolzen am Voith-Schneider-Antrieb. MS München bleibt manövrierunfähig liegen und wird vom Boot der Wasserschutzpolizei Überlingen in die Seemitte gezogen. Die Fahrgäste können in der Seemitte auf das Kursschiff MS Überlingen umsteigen. Die Fähre "Lodi" schiebt MS München an den Landesteg von Dingelsdorf, wo der Schaden repariert werden kann. Am Abend kehrt MS München begleitet von MS Karlsruhe in den Heimathafen Konstanz zurück.

Am 15.09.2012 findet aus Anlass des 50. Geburtstag eine Sonderfahrt mit MS München ab Lindau statt. Als Ehrengast ist Münchens Oberbürgermeister Christian Ude an Bord.

Zum 50. Geburtstag (Karl F. Fritz)

Im Winter 2014/2015 wird MS München in der Werft in Friedrichshafen überholt. Dabei erhält das Schiff eine neue umweltfreundliche Motoren und Abgasanlage. Neben Ausbesserungsarbeitet an den Decks, erhält MS München auch einen kompletten Neuanstrich.

 

zurück